• Kirche St. Walburga mit dem Pfarrhaus in Gornhofen
    Quelle: Daniela Simonazzi
  • Die Blutreitergruppe Eschach & Gornhofen beim Blutritt in Weingarten 2022
    Quelle: Markus Waggershauser | DRS
  • Kanutour der Gornhofener Ministrantinnen und Ministranten auf der Schussen 2021
    Quelle: Claudia Mayer
  • Pfarrkirche St. Walburga in Gornhofen
    Quelle: Daniela Simonazzi
  • Ortsschild von Gornhofen
    Quelle: Daniela Simonazzi
  • Weihnachskrippe in der Pfarrkirche St. Walburga in Gornhofen
    Quelle: Daniela Simonazzi
  • Pfarrkirche St. Walburga in Gornhofen
    Quelle: Daniela Simonazzi
  • Pfarrkirche St. Walburga und Pfarrhaus in Gornhofen
    Quelle: Frank Vollmer
  • Pfarrkirche St. Walburga in Gornhofen
    Quelle: Frank Vollmer
  • Hüttenfreizeit der Gornhofener Minis im Kleinwalsertal 2022
    Quelle: Claudia Mayer
  • Firmgottesdienst der Seelsorgeeinheit Ravensburg-Süd am 29.09.2023 in Weißenau
    Quelle: Daniela Simonazzi

 

Katholische Kirchengemeinde St. Walburga in Gornhofen

Die katholische Kirchengemeinde St. Walburga in Gornhofen ist Teil der Seelsorgeeinheit Ravensburg-Süd. Gornhofen ist eine Pfarrei mitten im Grünen, umgeben von Kirschbäumen, Apfelbäumen und Hopfenplantage.

Neben Gornhofen gehören die Weiler Bauren, Blaser, Bottenreute, Bruggen, Christushof, Fildenmoos, Kögel, Obersulgen, Obertennenmoos, Schwärzach, Tennenmoos und Vordersolbach zur Kirchengemeinde. Mit rund 350 Gemeindemitgliedern (Stand: Oktober 2023) ist Gornhofen die kleinste Kirchengemeinde der Seelsorgeeinheit Ravensburg-Süd.

Die Kirchengemeinde Gornhofen kann auf eine lange, traditionsreiche Geschichte zurückblicken, die eng mit dem Kloster Weißenau verbunden ist. Gornhofen wurde erstmals 1171 als "Gailenhoven" urkundlich erwähnt. Im 12. Jahrhundert befand sich der Ort im Besitz des Adelsgeschlechts der Schenken von Schmalegg. Diese verkauften Gornhofen 1265 an das Kloster Weißenau.

Die Kirche St. Walburga und Ottilia wurde 1171 erbaut. 1728 wurde das ursprüngliche Kirchenschiff abgebrochen und in den Jahren 1729 bis 1746 neu errichtet. Der Chor und der Kirchturm stammen noch aus dem 12. Jahrhundert. Die Namenspatronin Walburga wird u.a. als Schutzheilige der Seeleute sowie als Schutzheilige gegen den Sturm und gegen Krankheiten verehrt.

Ansprechpartner in der Kirchengemeinde

Betreut wird die Kirchengemeinde Gornhofen von Pfarrer Fabian Ploneczka und den übrigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Pastoralteam sowie des Pfarrbüros der Kirchengemeinde, das sich in Obereschach befindet.

Die Website der Kirchengemeinde Gornhofen erreichen Sie auch direkt über www.kath-kirche-gornhofen.de.